Jodel und Improvisation

Jodel und Improvisation

»Der Jodler ist ein freier, muthiger, fast übermüthiger Gesang. Zum Jodeln bedarf es der schwachen gewöhnlichen Sprache nicht.« Aus: Bemerkungen über steyermärkische Volksmusik von J. B. Sonntag, Wien 1846

Besonderes Unterrichtsangebot ist der Jodelgesang. Als Tochter einer sangesfreudigen Schweizerin liegen meine musikalischen Wurzeln in der Schweizer Volks- und Jodelmusik. Vorwiegend im Kleingruppenunterricht möchte ich die ursprüngliche, freie Ausdruckskraft des Jodel  vermittlen und viele Menschen für diesen wunderbaren und auf der ganzen Welt verbreiteten Gesangsstil begeistern.

»Ohne sich von Regeln nötigen zu lassen, die dem Verströmen seiner Seele nur hinderlich wären, bringt der Natursänger Laute und Töne hervor, wie sie ihm seine Seele eingibt und seine Kehle formt.« Aus: Schweizer Kühreihen  und Volkslieder hg. von J.R. Wys, Bern 1826

Der Improvisationsunterricht eröffnet die ganze Bandbreite der stimmlichen Klang- und Geräusch-möglichkeiten und fördert über Wahrnehmungsübungen die Achtsamkeit und das Eigenempfinden. Es werden verschiedene Improvisationsmodelle vorgestellt, die Bewegung der Stimme mit der Bewegung des Körpers verbunden und im Zusammenwirken aller Beteiligten ein spontaner, schöpferischer Ausdruck ermöglicht.

Termine 2018

07.+08.05. Stimmbildung für Lehrende am Berliner Zentrum für Hochschullehre Infos
02.+03.06. Stimmbildung für Studierende, Universität Erlangen-Nürnberg Infos

Klang- und Videobeispiele

Lockruf

Juuz

Jodelkurs Leipzig (ZDF)

  • Ursula auf der Fockealm, Foto: Susanne Leupold
  • Ursula auf der Fockealm, Foto: Susanne Leupold
  • Jodelunterricht in der Schaltwarte, Foto: Waltraud Grubitzsch
  • Ursula auf der Fockealm, Foto: Susanne Leupold
  • Jodelunterricht in der Schaltwarte, Foto: Waltraud Grubitzsch
  • Ursula auf der Fockealm, Foto: Susanne Leupold
  • Jodelunterricht in der Schaltwarte, Foto: Waltraud Grubitzsch
  • Ursula auf der Fockealm, Foto: Susanne Leupold